Machtlose Massen auf Social Media

Social Media hilft nur Profis, die es mit Know How und Budget bespielen.

Zu meinen vielen grotesk falschen Fehleinschätzungen dieses Jahres gesellt sich eine neue: Ich dachte, Social Media wäre ein Machtinstrument der Massen. Irrtum. Social Media ist zwar evident nützlich, aber politisch nur wirkmächtig, wenn es in großen Maßstäben von Profis bespielt wird. Jeder im Westen kann der siebenjährigen Bana in Echtzeit beim Sterben zusehen. Und es gibt KEINEN Aufstand. (Was es hingegen gibt: RT-Zuschauer, die das mit unendlicher Selbstgewissheit für einen PR-Stunt halten.)



Schreibt. Spricht. Reflektiert Licht. Berät. Ist Publizistischer Beirat des Magazins "liberal" der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit und Gründer und Prokurist bei PAGIDO, sowie Mitgründer und Prokurist der Salonkolumnisten. Ist u.A. auch zu finden bei Welt Online im Video, schriftlich u.A. hier bei den Salonkolumnisten, sowie im früheren Bewegtbild des Cicero (hier archiviert) und im noch älteren Videoblog "Bildschirmarbeiter".


Mit freundlicher Unterstützung von johannesdultz.com