Nippes für das Umweltbundesamt

Das Bundesamt für Volkserziehung und Recycling dämlicher Kalendersprüche (UBA) empfiehlt: Schenken Sie Zeit statt Zeug zu Weihnachten. Das sei auch besser für die Umwelt. So steht es in einer Broschüre, über die diverse Zeitungen zuletzt berichteten. Der mitten aus dem Leben gegriffenen Situation eines Teenagers, dem der dritte Tablet-PC geschenkt wird, stellen die Idealisten von…

Das Bundesamt für Volkserziehung und Recycling dämlicher Kalendersprüche (UBA) empfiehlt: Schenken Sie Zeit statt Zeug zu Weihnachten. Das sei auch besser für die Umwelt. So steht es in einer Broschüre, über die diverse Zeitungen zuletzt berichteten. Der mitten aus dem Leben gegriffenen Situation eines Teenagers, dem der dritte Tablet-PC geschenkt wird, stellen die Idealisten von Amts wegen das Schenken eines „gemeinsamen Erlebnisses“ gegenüber. Herzerwärmend, und ein revolutionär neuer Ratschlag, den man nicht nur sonntags von der Kanzel freudig entgegennimmt, sondern noch viel mehr von einer staatlichen Behörde für angewandte und ökologische Familienglückvermehrung.

Voller Rührung schlage ich vor: Beschenkt das Umweltbundesamt! Möge das UBA in Dessau unter einem Berg von Nippes begraben werden. #NippesFürsUBA




Johannes Kaufmann hat schon vieles gemacht. Zum Beispiel Chemie studiert, eine Karriere als Profifußballer angestrebt und eine Doktorarbeit über israelische Militärgeschichte geschrieben. Außerdem hat er vieles nicht zu Ende gemacht. Zum Beispiel sein Chemiestudium, die Karriere als Profifußballer oder seine Doktorarbeit. Mit Umwegen über Uni, Israel, die Physikalisch-Technische Bundesanstalt etc. ist er mittlerweile als Wissenschaftsredakteur bei der Braunschweiger Zeitung gelandet, wo er besonders gern über Agrarforschung, Lebensmittelsicherheit, Infektionsforschung, Gentechnik und Kometenlanderoboter schreibt.


Mit freundlicher Unterstützung von johannesdultz.com