Cover Wirtschaft verstehen - Thomas Ramge, Jan Schwochow Foto: (c) 2016 Ullstein Buchverlage

Wirtschaft: Coffee-Table

Wirtschaft im Coffee-Table-Format. Das Trojanische Pferd von Jan Schwochow und Thomas Ramge bringt Wirtschaftsbildung in jeden Haushalt.

Wirtschaft für alle, das funktioniert nur, wenn Wirtschaft auch so erklärt wird, dass jeder sie verstehen kann.

Nun gibt es bekanntermaßen viele wunderbare Formate, in denen sich unsere Kolleginnen und Kollegen genau darum bemühen.

Das derzeit wohl niederschwelligste Bildungsangebot aber kommt von Jan Schwochow und Thomas Ramge und ist im Econ-Verlag erschienen.

Es heißt: „Wirtschaft verstehen – Eine Einführung in 111 Infografiken“ und ist, dank seiner hochwertigen und künstlerischen Aufmachung im Coffe-Table-Format, so etwas wie ein Trojanisches Pferd. Sogar in Haushalten, in denen man insgeheim ein bißchen stolz darauf ist, dass man von Wirtschaft nichts versteht, macht es eine richtig gute Figur: In Leinen gebunden, fast im DIN A3-Format,  fällt es jedenfalls nicht unangenehm auf neben all den prunkvollen Bildbänden aus dem Taschen-Verlag und den vielen Ausstellungskatalogen aus aller Welt.

 

Äußere und innere Werte

Mit etwas Glück schaut dann auch mal jemand rein, um festzustellen: Das sieht nicht nur alles sehr toll aus. Das ist auch inhaltlich total interessant. Die optische Gestaltung durch Jan Schwochow und sein Team überzeugt durch eine ungeheure Farbenpracht und große Liebe zum Detail. Die dazugehörigen Texte von Thomas Ramge sind gleichsam humorvoll und informativ.

Auf den ersten Blick scheinen manche Kapitel noch immer etwas überfrachtet, aber daraus kann man den Autoren keinen Vorwurf machen: Wirtschaft ist nun mal komplex, und wer vereinfacht, der läuft schnell Gefahr, banal zu werden und das Wichtigste wegzulassen. Dieser Balanceakt ist hier aber geglückt und fällt immer zugunsten der Information aus. Das Buch von Schwochow und Ramge ist kein Fast-Food, sondern verlangt Mitdenken und Mitarbeit. Und so soll es ja auch sein.

 

Fast vollständig

Auch wenn Jan Schwochow und Thomas Ramge schon im Vorwort darauf hinweisen, dass ihr Buch natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, so sind sie mit ihrer umfangreichen Auswahl doch zumindest ziemlich nah dran: Beginnend bei der kleinsten wirtschaftlichen Einheit, dem Menschen, geht die Reise durch die Ökonomie weiter über Unternehmen, Volks- und Weltwirtschaft, informiert den geneigten Leser über einige wichtige Wirtschaftstheoretiker, beleuchtet das Thema Umwelt und Ressourcen und wagt einen Blick in die Zukunft: Was wird wichtig werden, was ist Innovation, wie wird sich Arbeit verändern?

In diesem Buch wird jeder etwas lernen, was er noch nicht wusste. Jeder wird darin etwas finden, was er hoffentlich weiter vertiefen will. Und es gehört deshalb auch in jedes einzelne Wohnzimmer – bitte am besten wirklich gleich auf den kleinen Tisch bei der Couch. Damit so viele Menschen wie möglich reinschauen und erkennen: Wirtschaft berührt fast alle Aspekte unseres Lebens, tagtäglich. Und es wäre deshalb wirklich schlau, darüber etwas besser Bescheid zu wissen.

Jan Schwochow und Thomas Ramge:
„Wirtschaft verstehen Eine Einführung in 111 Infografiken“
erschienen im Econ Verlag, 2016,
ISBN-10: 3430202108
ISBN-13: 978-3430202107

 




Katharina Lotter ist Diplom-Wirtschaftsjuristin (FH) und findet, dass Ökonomie zu wichtig ist, um sie allein den Spezialisten zu überlassen. Um als Journalistin einem breiteren Publikum Lust auf Wirtschaft zu machen, kündigte sie im Krisenjahr 2008 ihren sicheren Job in einer Unternehmensberatung, absolvierte Praktika bei dem Wirtschaftsmagazin "brand eins" sowie der "Financial Times Deutschland" und arbeitete einige Jahre als freie Autorin für u.a. "Die WELT" und das Magazin "liberal" der Friedrich-Naumann-Stiftung. Nach einer ausführlichen Elternzeit schreibt sich die Mutter nun bei den Salonkolumnisten wieder warm und beschäftigt sich vor allem mit ihren Lieblingsthemen: Freiheit, Neue Arbeit und Wirtschaft für alle.


Mit freundlicher Unterstützung von johannesdultz.com