Freunde der offenen Gesellschaft (1): Ein Gespräch mit Volker Beck

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Johannes C. Bockenheimer hat sich auf die Suche nach der liberalen Gesellschaft gemacht – oder besser gesagt: auf die Suche nach dem, was davon übrig geblieben ist. Sein erster Gast im neuen Interview-Podcast: Volker Beck.

In der ersten Episode geht es um Morddrohungen und politische Feinde, um Crystal Meth, russische Knäste und die FDP – vor allem aber über Becks Kampf für die Rechte von Schwulen und Lesben.

 


Musik: Unrhythm – Birocratic




Redakteur beim Tagesspiegel und Autor bei Pantheon. Liebt Damon Albarn, verehrt Scott Walker und vermisst Christopher Hitchens. Kennt Seinfeld auswendig.


Mit freundlicher Unterstützung von johannesdultz.com