Von Scharlatanen angepriesen: Schlangenöl. Gemeinfrei

Imperten – kompetent inkompetent 

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Imperten sind das Gegenteil von Experten. Ihre besondere Kompetenz ist, Nichtswissen authentisch zu kommunizieren. Informieren bedeutet: Wissen vermitteln. Imperten jedoch exformieren. Sie geben Nichtswissen weiter. Von Gastautor Dr. Edmund Berndt*

Wissen ist kompliziert und kann nicht frei von Irrtümern sein. Der Wissensballast kann nicht fehlerfrei sein und Irren ist daher eine funktionale Eigenschaft von Wissen, daher irren Experten. „Errare expertum est!“ Nur die Imperten irren nie, weil Nichtswissen irrtumsfrei ist. Dazu der Naturforscher und Philosoph Jean-Jacques Rousseau: „Das einzige Mittel, den Irrtum zu vermeiden, ist die Unwissenheit.“

Dieses irrtumsfreie Nichtswissen, Alleinstellungsmerkmal und Erfolgsgeheimnis der Imperten, ist nicht angeboren. Die Imperten recyceln dazu die verbreitete Unbildung und das allgemeine Nichtswissen aus Gratiszeitungen, Interviews, Kommerzinfos, Nachrichtensendungen, Pressemeldungen, und dergleichen mehr. Das ist das Erfolgsgeheimnis für die exformative Nonsens-Feedback-Bildung. Jeder Blödsinn wird durch Dauerexformation zum richtungsweisenden Trend. Volkstümlicher Unsinn wird zur volksdümmlichen medienweiten Exformation.

Ein weiteres Erfolgsgeheimnis für die Exformation der Imperten ist ihr Auftreten. Das Outfit und Gehabe muss dem Trend und Stil der Zielgruppen entsprechen. Es wirken Frisur, Brille, Sprache, modische Accessoires etc. Und je nach Zeit und Ort entscheiden Almdudler oder Armani über Wahlerfolge und Millionenumsätze.

Nicht durch Bildung und Wissen beschränkt

Als Exformatoren in Gesundheits-, Beratungs- oder Unterhaltungsformaten sind Imperten unübertroffen. Ihre Phantasie wird nicht mehr durch Bildung und Wissen beschränkt. Ihr Nichtswisssen ist Grundlage für die umfassende mediale Exformation. Ganze Nationen werden mit Vorabendprogrammen und Quizshows exformiert. Die Gameshow ersetzt die Schule. Der Konsum von Nichtswissen gehört zur gehobenen Familienunterhaltung. Viele Imperten wie z.B. Hademar Bankhofer oder Willy Dungl wurden für ihre Dauerexformationen mit dem Titel eines Professors h.c. von höchster Stelle ausgezeichnet. Musikimperten wie Andreas Gabalier oder Andrea Berg degradieren mit ihrem unverbildeten Musikkönnen jeden ausgebildeten Musiker. Millionen Fans können nicht irren.

In der Wirtschaft garantieren die Imperten Megaprofit mit Nonsens. Blödsinn ist nur, was nicht vermarktet werden kann. Imperten haben das Perpetuum mobile wieder entdeckt. Der Verein „Gaia“ propagiert den Bau von hydrodynamischen Auftriebskraftwerken zur autarken Energieerzeugung fürs Eigenheim und exformiert darüber in profitablen Workshops. Zum Benzinsparen gibt viele Impertenpatente. Merke: Nur mit Nichtswissen kann man Energie aus dem Nichts gewinnen.

Abertausende Imperten bemühen sich mit grenzenloser Empathie und Selbstlosigkeit um Gesundheit und Ernährung. Der Bogen reicht von Wünschelrutengehern, Kräuterhexen, Energetikern etc. bis hin zu approbierten Ärzten und habilitierten Universitätsprofessoren. Allen diesen Imperten der Heil-, Gesund,- Bio- und Naturkunde ist gemeinsam, dass sie die vergänglichen schulischen und naturwissenschaftlichen Erkenntnisse durch ewig gültiges und fehlerfreies Nichtswissen ersetzt haben. Harte Arbeit, die auch für Akademiker lohnt.

Und heilen auch mit Nichts

Die Toppimperten der Heilkunde sind aber die Homöopathen. Sie wissen alles vom Nichts und heilen auch mit Nichts. Ohne Pause exformieren sie die Welt mit ihrem Nichtswissen. Vom Kuhstall bis zum Kreißsaal und vom Wald bis zum Weltmeer wird alles homöopathisch, also mit nichts behandelt und geheilt.

Wasser ist eines der Lieblingselemente der Imperten. Die verbildeten Lehrbuchforscher wissen nicht, dass Wasser tot und uninformiert ist. Der finanzielle Erfolg des Wasserimperten Josef Grander mit seinem Perpetuum mobile der Bioinformation ist einzigartig. Seine „Wasserbelebung“ ist Standard in Spitälern und „Must-Have“ in Wellnessbranche.

Dank ihrer soliden Bildungs- u. Wissensfreiheit sind die Imperten auch und vor allem in der Politik unersetzlich. Politimperten sind unschlagbar. Das Nichtswissen für die politischen Exformationen wird in Stammtischuniversitäten und Wurstbudenakademien erarbeitet. Ob Gentechnik oder Handelsabkommen, die Imperten exformieren jeden nach seiner Fasson über alles. Ihre irrtumsfreien Exformationen sind einfacher und verständlicher als die irrigen Informationen der Experten. Für die alles- u. besserwissenden Meckerer sind nur die Imperten glaubwürdig. Endlich haben sie einen wählbaren Gleichgesinnten gefunden. Und wer nicht zu überzeugen ist, den erleuchten die Imperten mit einer Verschwörung. Nur mit Nichtswissen kann man alles einfach erklären und kompetent Verschwörungstheorien kreieren. Derart exformiert wissen wir endlich, dass die Mondlandung in den Studios von Warner Brothers gestellt und 9/11 vom Mossad inszeniert wurde.

Nachrichtensprecher werden durch jahrelanges Vorlesen von Presseagenturmeldungen automatisch zu Imperten. Für diese angelernten Imperten ist es nur ein kleiner Schritt zur Belehrungskompetenz. Als Chefimperten vom Dienst beherrschen sie unumschränkt die Exformationsmedien und signalisieren mit besorgtem bis wichtigtuerischen Mienenspiel, dass sie Nichtswissen besser verstehen als alle anderen, dass sie also kompetent inkompetent sind.

Eine weitere Kompetenz, die Impertinenz

Nichtswissen ist so fatal wie die Null der Mathematik. Gleich der Null, so nichtet, ja vernichtet Nichtswissen Bildung und Wissen. 5 mal 0 ist 0. Bildung mal Nichtswissen ist Nichtswissen. Das macht die Nichtswissenden unbezwinglich. Und wer das nicht wahr haben will, dem begegnen die Imperten mit einer weiteren Kompetenz, der Impertinenz.

Impertinenz schützt nicht sicher vor Bloßstellung. Bildung, Wissen und Misserfolg sind noch immer lauernde Gefahren. Experten haben Erfolg durch Erfahrung und Information. Imperten sind ohne Erfahrung und durch Exformation von Nichtswissen noch erfolgreicher. Wenn selten aber doch der wirtschaftliche Erfolg ausbleibt und der Ruf ramponiert ist, kann es zum Showdown kommen. Die Depperten werden offenbar. Deppert ist, wer mit exformativem Nichtswissen scheitert. Deppert ist, wie jeder gebildete Altphilologe weiß, die Antiklimax, der Tiefpunkt der Eigenschaft „Expert“. Die Ära der Imperten wird aber noch dauern. Nichts deutet auf ein Ende des Exformationszeitalters hin. Und was sagt uns Goethe dazu? „Es irrt der Mensch solang er strebt!“

*Dr. Edmund Berndt ist Pharmazeut und lebt in Österreich. Er ist Mitglied der „Skeptiker“.




Über