Foto: (c) Achim Meissner / MPixel

Ruf! Nicht! An!

Die Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes hat überwältigend positive Effekte für uns Verbraucher bewirkt, aber ein Angebot hat …

Die Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes hat überwältigend positive Effekte für uns Verbraucher bewirkt, aber ein Angebot hat die Tore zur Hölle geöffnet: Sonderrufnummern. Ohne sie hätten die Samwer-Brüder kein Imperium auf überteuerten Klingeltonabos für überforderte Teenies aufbauen können und das als Kollateralschaden getötete Musikfernsehen würde heute noch existieren. Die „Service-Dienste“, zu Deutsch: „Dienst-Dienste“ benannten 0180er Nummernkreise waren hingegen ursprünglich billiger als ein Ferngespräch, wobei der Angerufene einen Teil der Kosten übernommen hat – eine löbliche Idee also. Heute, wo Ferngespräche buchstäblich gar nichts mehr kosten, erhalten hingegen die Rufnummerninhaber einen Teil der Gebühren vom Netzbetreiber als Kickback ausgezahlt. Was einst besonders kundenfreundlich gemeint war, hat seine Aussage ins Gegenteil verkehrt: Ruf! Nicht! An! Nun möchte man einwenden: Dann tu’s halt auch nicht. Viele Unternehmen akzeptieren aber Reklamationen ausschließlich über eine solche teure Rufnummer. Vor die Wahl gestellt, den eben erst gekauften Computer nach wenigen Wochen abzuschreiben, oder 60 Cent für ein Telefonat auszugeben, fällt die Entscheidung leicht. (Tipp: Die Website http://www.0180.info/ listet für viele dieser Angebote reguläre Festnetznummern auf.) Komplett in Verruf geraten sind die noch viel teureren 0190er (heute 0900er) Nummer, die fast ausschließlich für Erotikdienste, verbrauchertäuschende TV-Quizzsendungen und an offenen Betrug grenzende Astrologieberatungen genutzt wurden. Entsprechend hat die Telekom dieses Angebot eingestellt, Wettbewerber bieten diese Nummern aber noch an. Den innersten Kreis der Endverbraucherhölle erreicht man als Kunde eines chinesischen Computerherstellers: Nachdem man per 0180er-Nummer seinen Hardwaredefekt anmeldet, erhält man im schlimmsten Fall statt einer Reparatur einen saftigen Kostenvoranschlag – Darauf die Kontaktnummer 09001-300030 für sage und schreibe 1,29 € pro Minute. Übersetzt bedeutet das nicht nur „Ruf! Nicht! An!“, es bedeutet: „Wenn Du es wagst, anzurufen, klauen wir Deiner Tochter ihr nächstes Geburtstagsgeschenk noch bevor Du es gekauft hast – über Deine Telefonrechnung!“ So wird aus einem berechtigten Garantieanspruch eines Kunden eine Möglichkeit, ihn noch weiter abzuzocken – kein Kapitalismuskritiker könnte sich eine schönere Dystopie ausdenken.

 

Diese Wutprobe stammt aus liberal 5/2015. Das Heft kann hier bestellt und heruntergeladen werden
.


Tagged: , , , ,



Schreibt. Spricht. Reflektiert Licht. Berät. Ist Publizistischer Beirat des Magazins "liberal" der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit und Gründer und Prokurist bei PAGIDO, sowie Mitgründer und Prokurist der Salonkolumnisten. Ist u.A. auch zu finden bei Welt Online im Video, schriftlich u.A. bei hier bei den Salonkolumnisten, sowie im früheren Bewegtbild des Cicero (hier archiviert) und im noch älteren Videoblog "Bildschirmarbeiter".


Mit freundlicher Unterstützung von johannesdultz.com