Tagged Medienbetrieb

Staat Macht Medien

Rheinland-Pfalz will seinen Pressedienst zu einem Newsroom ausbauen und sich künftig direkt an die Bürger wenden. Die Reichweite der klassischen Medien hält die regierende Ampelkoalition für nicht mehr ausreichend. Das ist eine gefährliche Entwicklung.

Stinkhöfel

Es gab mal so etwas wie einen Knigge für den Umgang mit Andersdenkenden. Man blieb in der Sache hart, aber im Ton höflich, mit einem Schuss Ironie. Nicht so jedoch Joachim Nikolaus Steinhöfel. Der operiert am liebsten giftig und laut. Daher an dieser Stelle ein offenes Wort.

Mitten im Mob

Falsche Zitate, erfundene Zusammenhänge und eine Debatte, die mit dem eigentlichen Thema nichts mehr zu tun hat. Der Umgang mit unserem Text „System Greta“ ist ein Schulbeispiel dafür, warum unsere Debattenkultur vor die Hunde geht.

Schtonk! II

Keinen Piep wird "Der Spiegel" bis auf Weiteres von sich geben können, ohne dass Querulanten mit gab.ai-Link in der Twitter-Bio jeden I-Punkt zerpflücken. Schlimmer noch: Die ganze Branche wird darunter leiden.

Im Atomangst-Sumpf

Kurz hinterm Sendegebiet des WDR lauert eine todbringende Gefahr. Belgische Kernkraftwerke werden eines Tages ganz NRW verseuchen – diese Botschaft jedenfalls transportiert der öffentlich-rechtliche Sender mit allen propagandistischen Mitteln.