Tagged Atomkraft

Atomlobby kaputt

Outet man sich in Deutschland als Anhänger der Kernenergie, dann ist meist der Vorwurf des „Atomlobbyismus“ nicht weit. Aber wo ist die deutsche Atomlobby eigentlich hin? Unsere Autorin hat sie gefunden: auf dem Friedhof.

Grüner Mut, Grüne Angst

„Eine mutige Gesellschaft lässt sich keine Angst machen“, plakatierten die Grünen zur Europawahl. Doch davon ausgenommen ist die Lieblingsangst der Grünen, die Atomangst. Eine Fallstudie aus der niedersächsischen Provinz – und ein Vorschlag zur Angsttherapie.

Lieber Lichtblick!

Unsere Autorin war auf dem Straßenfest in Leipzig-Connewitz und führte ein aufschlussreiches Gespräch mit zwei Kundenberatern des Ökostrom-Anbieters „Lichtblick“. Der Disput ist symptomatisch für den Zustand der energiepolitischen Diskurse in unserem Land.

Tschernobyl im Kino

Unsere Autorin war als technikhistorische Expertin bei der Presse-Premiere eines Seriendramas über den Reaktorunfall von 1986. Ein Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen der Darstellung einer Atomkatastrophe auf der Leinwand.

Zwei Helden der Ökobewegung

Die größten Fans der kapitalistischen Marktwirtschaft setzten auch mal auf Verbote. Heute ist die Leugnung des menschgemachten Klimawandels das Entréebillet für die Republikanische Partei in Amerika. Daran kann man ablesen, wie sehr die Konservativen in Amerika auf den Hund gekommen sind.

Die nukleare Gretchenfrage

„Wie hältst du‘s mit der Kernenergie?“ Das ist eine Frage, um die sich die medial omnipräsente Klimastreik-Bewegung bislang herumgedrückt hat. Bis ihre jugendliche Gründerin Greta Thunberg sich dazu äußerte – und von ihrem erwachsenen Umfeld sogleich wieder zurückgepfiffen wurde.