Verkannte Helden

Wir sollten uns an zwei Männer erinnern, die in der Galerie deutscher Widerstandskämpfer lange Jahre ein Schattendasein führten: Georg Elser und Maurice Bavaud. Sie eigneten sich nicht für die Rolle des staatlich verklärten Helden. Eine Hommage.

„Attention, es spricht Daniel, der Weise.“

Soeben ist Marko Martins Buch „Die Unschuldigen von Ipanema“ erschienen, Erzählungen aus der Welt des (gleichgeschlechtlichen) Eros zwischen Russland, Jerusalem, Tokyo, Marseille und Rio de Janeiro, wo die drei Titelhelden leben. Eingebettet in diese Prosatexte, die nicht von „Identitätspolitik“ erzählen, sondern von individuellem Wagemut und Renitenz gegenüber repressiven Kollektiven: Dialoge…

Lockdown als Bildungschance

Gerade haben die Schulen wieder geöffnet, da droht die dritte Coronawelle, Familien mit Kindern im Schulalter zurück in Homeoffice und Homeschooling zu zwingen. Experten aus dem Bildungsbetrieb werden nicht müde, die damit verbundenen Gefahren für die Bildung zu betonen. Dabei steckt im Lockdown eine Bildungschance.

Warum ich für Demokratie bin

Amerika hat bewiesen: Demokratie funktioniert. Trotzdem ist es ausgerechnet die amerikanische Legislative, die die Intelligenz der vielen an der Wahlurne gerade mit Verfahrenstricks und fragwürdigen Traditionen blockiert. Unser Mann in New York will, dass sich das ändert, und hält ein flammendes Plädoyer für die Herrschaft der ungewaschenen Massen.