Keine Stille am stillen Feiertag

Ostern ist das wichtigste Fest des Christentums: An Karfreitag wird der Tod Jesu Christi betrauert, an Ostersonntag seine Auferstehung gefeiert. Die Feiertage sollen still verbracht werden, in Deutschland gilt ein bundesweites Tanzverbot. Doch Ungläubige, Gottlose und Tanzwütige wollen sich nicht an die gesetzlich verordnete Stille halten.

Kann Nazi-Vergangenheit verjähren?

Deutschland in den Nachkriegsjahren - ein „entnazifiziertes" Volk müht sich, zu vergessen, was es verschweigt. Ist die heutige, die politisch und moralisch schuldlose Generation, nun endgültig entlassen aus der Auseinandersetzung mit der NS-Diktatur und ihrem Erbe? Oder beginnt nicht die Verantwortung nachfolgernder Generationen bei der Frage, ob sie sich erinnern…