Tagged Energiewende

Yogakurs in der Notaufnahme

Welcher ist der richtige Weg beim Netzausbau? Jochen Homann, Chef der Bundesnetzagentur, widerspricht in der ZEIT Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Die zunehmenden Turf Wars verschiedener Fraktionen von Energiewende-Befürwortern zeigen vor allem eines auf: die Krise der Energiewende und die Realitätsverweigerung ihrer Apologeten.

Atomlobby kaputt

Outet man sich in Deutschland als Anhänger der Kernenergie, dann ist meist der Vorwurf des „Atomlobbyismus“ nicht weit. Aber wo ist die deutsche Atomlobby eigentlich hin? Unsere Autorin hat sie gefunden: auf dem Friedhof.

Lieber Lichtblick!

Unsere Autorin war auf dem Straßenfest in Leipzig-Connewitz und führte ein aufschlussreiches Gespräch mit zwei Kundenberatern des Ökostrom-Anbieters „Lichtblick“. Der Disput ist symptomatisch für den Zustand der energiepolitischen Diskurse in unserem Land.

Die Verkohle-Kommission

Die "Kohlekommission" schlägt einen Ausstieg bis 2038 vor – schrittweise. Nach den Kernkraftwerken wird so die zweite Säule der gesicherten Stromversorgung in Deutschland demontiert. Der Kommissionsbericht enthält Euphemisierungen und Wegsubventionierungen von Problemen, unbelegte Konsensbehauptungen, und den unausrottbaren deutschen Energiewende-Messianismus. Und dann gibt es noch das Kleingedruckte.

Herr Habeck steigt aus

Nach einem Hacker-Angriff auf seine privaten Daten und einem missglückten Wahlkampf-Tweet, der ihm einen Shitstorm einbrachte, sagt der Grünen-Vorsitzende den sozialen Netzwerken „Bye-bye“. Nicht ohne lautstarke Ankündigung in den sozialen Netzwerken natürlich. Sein Ausstieg ist symptomatisch für die Mischung aus Naivität und Vermeidungshaltung, mit der unsere politischen Eliten, insbesondere die technikkritischen Grünen, technologischen Herausforderungen…