Tagged SPD

SPD – Elmsfeuer statt lichter Zukunft

Es gab viele schwarze Tage in der ruhmreichen Geschichte der deutschen Sozialdemokratie. Das Ermächtigungsgesetz, die Zwangsvereinigung der Ostgenossen mit den Stalinisten der KPD, die Wahl Adenauers zum Bundeskanzler mit seiner eigenen entscheidenden Stimme und den Fall Guillaume. Und es gibt den 30. November 2019.

Ende Gewende

Nicht erst seit 1989 ist der Begriff „Wende“ problematisch. Sein ständiger Gebrauch ist das Symptom einer Politik, die schleichend den Willen zur Reform und den Glauben an den Kompromiss verliert.

Rote Mitte

Dass die Linke in Thüringen stärkste Partei geworden ist, muss kein schlechtes Zeichen für die Republik sein. Denn Bodo Ramelows Linke will keinen Umsturz, sondern ist eine bürgerliche Kraft – und vielleicht die letzte Chance zur Rettung der SPD. Ein Gedankenspiel

Das Ende

Andrea Nahles ist keine Politikerin, die in den Annalen der SPD besondere Spuren hinterlassen wird. Aber sie trägt gewiss nicht die alleinige Schuld am Untergang ihrer Partei, der Deutschland viel zu verdanken hat. Ein Nachruf.

Der Plakate-Plan

Viele Plakate zur Europawahl wirken, als hätten die Parteien keine Lust mehr. Doch was wäre, wenn hinter missglückten Slogans, billiger Typografie und schiefen Bildern weder Schlamperei noch Inkompetenz steckten – sondern eine irre Wette?

Mehr Energiedemokratie wagen

Der Abschied vom Steinkohlebergbau ist vollzogen, bald folgt die Kernenergie. Mit dieser angstgetriebenen Entscheidung berauben wir uns des einzigen Instruments für eine schadstoffarme und zuverlässige Stromversorgung. Ein Plädoyer für einen energiepolitischen Neustart, der ganz nebenbei auch ein Rettungsanker der SPD sein könnte.