Freunde der offenen Gesellschaft (2): „Thatcher und Punk gehören zusammen“

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

In der zweiten Episode des Interviewpodcasts erklärt der Journalist Ulf Poschardt, warum er die AfD für eine „Kathedrale der Angst“ und Jürgen Trittin für den deutschesten Menschen auf diesem Planeten hält.

Johannes C. Bockenheimer hat sich auf die Suche nach der liberalen Gesellschaft gemacht – oder besser gesagt: auf die Suche nach dem, was davon übrig geblieben ist. Sein Gast in dieser Podcast-Episode: der Journalist Ulf Poschardt.

Die AfD hält der Franke für eine „Kathedrale der Angst“, Jürgen Trittin für den deutschesten Menschen auf diesem Planeten und Thatcher und Punk für verwandte Phänomene.

Musik: Unrhythm – Birocratic




Redakteur beim Tagesspiegel und Autor bei Pantheon. Liebt Damon Albarn, verehrt Scott Walker und vermisst Christopher Hitchens. Kennt Seinfeld auswendig.


Mit freundlicher Unterstützung von johannesdultz.com