Piratenweisheit

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Mit einem wunderbar klaren Beispiel hat Marina Weisband kürzlich die Funktion von „alternative facts“ beschrieben.

Eben stoße ich im Netz auf eine Aussage der ehemaligen Geschäftsführerin der Piratenpartei Marina Weisband, die hauptsächlich auf die Aussagen von Donald Trump gemünzt ist, die mir darüber hinaus aber mit das Klügste zu sein scheint, was ich seit langer Zeit über die Desinformationskampagnen der Putin- und AfD-Propagandisten und die Reaktionen der ängstlichen Relativierer darauf gelesen habe. Sie schreibt auf Facebook:

„Wenn du steif und fest behauptest, der Himmel sei grün, ist dein Ziel nicht, dass ich dir glaube. Dein Ziel ist, das so lange zu tun, bis ich sage: ‚Das ist deine Meinung. Ich habe meine. Niemand kann objektiv sagen, welche Farbe der Himmel hat.‘ So legitimiert man das offensichtlich Falsche.“

Hier der Link. Man sollte sich den Satz über den Schreibtisch hängen.




Geboren in Hamburg 1968, Projektleiter am Institut für Demoskopie Allensbach und Privatdozent an der Technischen Universität Dresden.


Mit freundlicher Unterstützung von johannesdultz.com