Tagged Roman

Die letzten Tage der Menschheit

Hannes Stein hat ein Buch geschrieben, das in der Postapokalypse spielt. Die Parodie auf den britischen Detektivroman ist außerdem eine schwule, interkonfessionelle Liebesgeschichte. Zum Erscheinungstag gibt es nun das Interview mit dem Autor über "Nach uns die Pinguine".

Oh, Twelectra!

Jedes Medium produziert seine eigenen Stars. Die interessantesten haben eine kleine, aber feste Fangemeinde. Sie lassen uns an etwas teilhaben, das man einen Lebensroman nennen könnte. Eine Twitter-Rezension.

Mit freundlicher Unterstützung von johannesdultz.com