Hannes Stein

Autor /

Hannes Stein, geboren 1965 in München, aufgewachsen in Salzburg, hat lange in Schottland, länger in Israel und am längsten in Hamburg und Berlin gelebt. 2007 in die Vereinigten Staaten ausgewandert, seit 2012 amerikanischer Staatsbürger. Verheiratet, ein Kind. Kulturkorrespondent der "Welt" und WamS" in New York. Bei KiWi erschienen seine Romane "Der Komet" und "Nach uns die Pinguine".

Ich bin ein Grüner

Trotz kapitaler Fehler bei Atomkraft und Gentechnik findet Hannes Stein gerade nirgends ein politisches Angebot, das besser als das...

Zwei Coronadiktaturen

Unter Impfgegnern ist es mittlerweile üblich, alle Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-Seuche als diktatorisch zu bezeichnen; manche Ungeimpfte heften...

Die Covid-Pille

Spätestens mit den ersten Medikamenten gegen Covid wird eine neue Frage auftauchen: Was sollen Krankenhäuser mit Patienten machen, die...

2024 – eine Dystopie

Die Erleichterung über den Sieg der amerikanischen Demokraten vor knapp einem Jahr war zwar richtig, sollte aber langsam ernster...

"Islam ist Frieden"

Der Terror des 11. September brachte erst den Schock, sofort danach die Affekte. Heute hat unser Autor, der in...

Ewiges Licht

In seinem neuen Buch "Light Perpetual" entwirft Francis Spufford eine kontrafaktische Geschichte, die sich nur minimal von der Realität...

Das F-Wort

Warum sabotieren die Republikaner die amerikanische Impfkampagne, die doch maßgeblich von Trump angeschoben wurde? Unser Autor hat eine Erklärung.

Start typing and press Enter to search