Ludger Weß

Schreibt seit den 1980er Jahren über Wissenschaft, vorwiegend Gen- und Biotechnologie. Davor forschte er als Molekularbiologe an der Universität Bremen. 2006 gehörte er zu den Gründern von akampion, das innovative Unternehmen bei ihrer Kommunikation berät. 2017 erschienen seine Wissenschaftsthriller "Oligo" und "Vironymous" bei Piper Fahrenheit. Ludger Weß kommentiert hier privat.


Geht es Monsanto jetzt an den Kragen?

In einer geheimen Arbeitssitzung trafen sich Anfang März Vertreter zahlreicher europäischer Agrar- und Umwelt-NGOs mit Abgeordneten aus EU-Parlament und Bundestag, um zu besprechen, wie in der EU eine umfassende Agrarwende, Tierwohl und Gesundheit durchgesetzt werden können. Die Notizen eines Teilnehmers…

Wissen ist out

Wissenschaft ist für deutsche Medien nur noch interessant, wenn sie sich als korrupt oder irregeleitet darstellen lässt, Erfolge werden kaum noch gewürdigt. Stattdessen wird es gefühlig und allzu oft wird Esoterik als Wissenschaft verkauft. Der Alternativmedizin wird längst die Alternativbiologie…

Der Irrsinn mit dem Bio

Was ist Natur? Was ist natürlich? Darüber streiten Philosophen seit der Antike. Anhänger des Biolandbaus scheinen es genau zu wissen. Für sie ist der Einsatz von „Chemie“ und „Genen“ unnatürlich. Doch weder die Natur noch die Biolandwirte halten sich an…

Vorsorgeprinzip anwenden!

Wo sind die Grünen, wenn man Sie mal braucht? Denn Schlimmeres als Glyphosat kommt auf die Erde zu. Doch die Weltretter von der Ökopartei schweigen. Es reicht nicht einmal dazu, der amtierenden Bundesregierung Versagen beim Schutz des Planeten vorzuwerfen.

Resistente Keime durch Glyphosat?

Glyphosat-Gegner führen eine neue Veröffentlichung ins Feld, um ihre Verbotsforderungen zu bekräftigen. Der Unkrautvernichter soll die Bildung von Antibiotikaresistenzen bei Bodenbakterien fördern. Stichhaltige Belege gibt es für Glyphosat nicht – aber für ein anderes Pestizid.

Öko-Kolonialismus

Mehr und mehr afrikanische und asiatische Forscher, Universitäten, Regierungen und Landwirte setzen auf grüne Gentechnik. Europäischen Aktivisten passt diese Emanzipation nicht. Sie wollen Afrika und Asien in ein Ökoreservat verwandeln, das ihren Vorstellungen von Landwirtschaft entspricht.

Der rotgrüne Herr Trump

Der amerikanische Präsident hat die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) angeblich angewiesen, die Worte „wissenschaftsbasiert“ und „evidenzbasiert“ nicht mehr zu verwenden. Europa ist empört und das ist scheinheilig. Denn Trump holt nur nach, was in der EU auf…

Schafft die IARC ab!

Die International Agency for Research on Cancer (IARC) ist zum Werkzeug von bezahlten Lobbyisten geworden, die den Ruf und die Glaubwürdigkeit dieser Einrichtung schwer beschädigt haben. Sie sollte aufgelöst werden.

Nun sprühen sie wieder…

Aktivisten und Parteien, die die konventionelle Landwirtschaft gern abschaffen möchten, sprühen derzeit wieder vor Untergangslust. Nach Waldsterben und Amphibiensterben haben sie das Insektensterben entdeckt. Es ist wie immer viertel nach zwölf.

Triviale Presse-Agentur?

Die Deutsche Presse-Agentur, die noch immer als renommiertes Flaggschiff des deutschen Journalismus gilt, verbreitet Unsinn von Impfgegnern, Homöopathen, diskreditierten Forschern und Flying Yogis. Ein Faktencheck.

Mit freundlicher Unterstützung von johannesdultz.com