Tagged Dresden

Natürlich blond

Die AfD warnt vor den „Spannungen der multikulturellen westdeutschen Gesellschaft“ – und offenbart dabei eine geistige Beschränktheit, die sich nur unzureichend auf den übermäßigen Konsum von Rotkäppchen-Sekt zurückführen lässt.

Warum der Angriff auf Uwe Tellkamp brandgefährlich ist

Angeblich "vertritt" Uwe Tellkamp "AfD-Positionen". Sein Verlag Suhrkamp distanziert sich bei Twitter. Diese Logik ist gefährlich für die deutsche Gesellschaft. Wer ständig zu hören bekommt, er sage etwas, das die AfD angeblich auch sage, der kriegt die Wahlempfehlung beim Abschied aus der wohligen Mitte der Gesellschaft quasi hinterhergeworfen.

Die Dresdenisierung der Flüchtlingspolitik

Mittlerweile sind es nicht mehr nur Ewiggestrige, die die Naziverbrechen verharmlosen, um ihre politische Agenda durchzusetzen. In der Flüchtlingspolitik bedienen sich auch Vertreter der großen Parteien solcher Verweise und merken nicht, wie sehr sie damit denen in die Karten spielen, die etwa im Luftangriff auf Dresden einen "Bombenholocaust" sehen.