Richard Volkmann

Studierter Historiker, leidenschaftlicher Kartensammler und Pressemensch in der jüdischen Bubble in München. Bestens vertraut mit der Rolle als liberaler Exot und Quotenkapitalist. Schreibt zu deutscher und amerikanischer Politik und Israel. Sein Motto: „Geheimratsecken wollen auch schön eingerichtet sein!“

Die Schläfer

Nach einem halben Jahr "Zeitenwende" ist die Bilanz ernüchternd: Während Deutschlands Freiheit täglich im Donbas verteidigt wird, verteidigt Deutschland wieder nur sich selbst.

Sie sind wieder da

Von deutschem Boden ist schon wieder ein offener Brief ausgegangen. Und schon wieder ist er Zeugnis von Realitätsverweigerung und...

Nuhr peinlich

Der Offene Brief von Alice Schwarzer, Dieter Nuhr und anderen sagt wenig zur Ukraine aus. Dafür ist er ein...

Die Leere

In Afghanistan hat der Westen sich selbst verraten, seine Feinde jubilieren. Welchen Wert haben unsere Werte jetzt noch?

Dicht gemacht

Irgendwo zwischen Klassenfahrt und Querdenkerdemo liegt #allesdichtmachen, das seit ein paar Stunden das deutsche Internet auf Trab hält. Unser...

Trigger-Warnung

Das Gendersternchen wird erbittert umkämpft. Dass mancher sich dabei so leicht aus der Reserve locken lässt, wird uns als...

Lust am Untergang

Notstandsrhetorik zerstört politische Kultur - auch in der Klimafrage. Politische Weitsicht und die Regeln des Rechtsstaates sind heute wichtiger...

Start typing and press Enter to search