Tagged Juden

Ein kaltes Herz für Juden

Vor dreißig Jahren griff der Irak Israel mit Raketen an. Während Israelis mit Gasmasken in Luftschutzbunkern saßen, forderte die deutsche Friedensbewegung „Kein Blut für Öl“. Eine Geschichte der Kaltherzigkeit, die sich in der „BDS-Mbembe-Debatte“ von heute fortsetzt.

Mit Dürrenmatt an die Querfront

Friedrich Dürrenmatt wäre am Dienstag 100 Jahre alt geworden – höchste Zeit, seine unkonventionelle Beschäftigung mit Israel, Religion und Staat neu zu entdecken. Gerade weil sich der Dramatiker und Essayist dabei auch heute bei Islamisten und einer bestimmten Linken unbeliebt machen würde.

Killys Kontra – Moralische Geisterfahrer

Blinde Wut und wüste Attacken sind das Ergebnis der "Spiegel"-Recherche zur Causa Seibert. Aber nicht etwa gegen den Betrüger, der skrupellos Auschwitz und die Schoah für sein Fortkommen ausnutzte – nein, die Autoren stehen im Fokus der Empörung. Dass der liebste „linke“ und „jüdische“ Kronzeuge ein Betrüger sein soll, das…

Alibijuden für Jesus und die AFD

Der Gründer der "Juden in der AfD" (JAfD), Dimitri Schulz, hat ein in jüdischen Kreisen außergewöhnliches Faible für einen antiken, durchaus umstrittenen Rabbiner, den Christen als den Sohn Gottes verehren – während Juden noch immer auf den Messias warten.

Schuss ins Knie

Die ARD zeigt nun doch die Dokumentation über Antisemitismus – eingebettet in ein Tribunal über die beiden Autoren. Ein skandalöser Vorgang auf Kosten des kritischen Journalismus.