Tagged COVID-19

Glyphosat in COVID-Teststäbchen?

Deutschlands Impfkampagne ist endlich angelaufen, aber nun taucht das nächste Problem auf: Viele Menschen gehen nicht zum Impfen. Sie haben von Umweltschutzorganisationen, Politikern und Medien gelernt, Aufsichtsbehörden und Experten zu misstrauen. 

Hurra, ich bin geimpft!

Ich bin Medizinstudentin im Praktischen Jahr. Gerade arbeite ich auf einer COVID-19-Station an einem Maximalversorger in München. Am 29.12. habe ich die mRNA-Impfung von Biontech zum Schutz vor SARS-CoV-2 erhalten. Wie hat sich die Impfung angefühlt? Welche Nebenwirkungen habe ich? Ein Tagebuch.

Wer bekommt das letzte Bett?

In meinem Praktischen Jahr, dem letzten Jahr des Medizinstudiums, bin ich auf einer COVID-19-Station in München eingeteilt – freiwillig. Die Therapiemöglichkeiten für die Betroffenen sind begrenzt. Auch die Krankenhausbetten werden knapp. Ein Lagebericht.

Spaßverdrusspolitik

Symptombekämpfung statt tiefgreifender Analyse ist momentan schwer angesagt. Entsprechend scheute auch Richard Volkmann nicht davor zurück, eine zumindest fragwürdige Brücke von der Arbeit einer Satirepartei zur holocaustverharmlosenden Querfront zu schlagen. Eine Replik.

Systemrelevant

Die Corona-Massenansteckungen im Fleischkonzern Tönnies zeigen: Über Industriearbeit unter Pandemie-Bedingungen ist bei uns bislang viel zu wenig diskutiert worden. Doch sind solche Vorkommnisse eigentlich unausweichlich? Unsere Autorin hat während des Lockdowns in einem Kernkraftwerk gearbeitet und zeigt in ihrer Reportage, was die Atomindustrie besser machte.